Über uns

Stellt Euch doch mal vor.

Wir sind Ines und Sabine, 57 und 35 Jahre alt, und wir haben diesen Mutter-Tochter-Blog zum Leben erweckt, weil wir unseren Ideen im Bereich Food, Reisen, Kinder, Lesen usw. Raum geben wollten. Wir haben schon seit ein paar Jahren mit dem Gedanken gespielt, zusammen einen Blog zu starten, die Umstände dafür haben allerdings in der Vergangenheit einfach nie so richtig gut gepasst. 2017 soll nun unser Jahr werden!

Wie kam es zu dem Namen „Frau Goldbergs Welt“?

Die große Frage, die uns vorab zig Mal gestellt wurde und die wir heute endlich beantworten!

Unsere Oma bzw. Uroma Anni und ihre Schwestern stammen aus Goldberg, jetzt in Polen – früher in Deutschland. Sie verbrachte dort ihre Kindheit auf einem Gutshof. Ihre Mutter war passionierte Köchin und Bäckerin und hat diese kulinarische Liebe an ihre Töchter weitergegeben.

Nach einer glücklichen Kindheit und Jugend mussten Anni und ihre Familie in den Kriegsjahren aus ihrer Heimat flüchten. Anni verschlug es mit ihrem Verlobten nach Leipzig, wo sie sich beide zusammen ein neues Leben aufbauten. Sie bekamen einen Sohn und zwei Töchter und Anni verfeinerte ihre Koch- und Backkünste, die sie nicht nur an ihre Töchter, sondern auch an ihre Enkelin Ines weitergab.

Was hat Euch motiviert, einen Blog zu starten?

Ines: Backen und Kochen sind meine absoluten Leidenschaften, mehr als nur ein Hobby – hier kann ich abschalten und kreativ sein, immer wieder neue Köstlichkeiten zaubern. Schon lange hab ich überlegt, wie ich „mehr“ aus meiner Leidenschaft machen kann, bis wir dann am 26. Dezember 2015 den Entschluss fassten, diesen Blog zu starten.

Sabine: Ich profitiere natürlich von den Künsten meiner koch- und backbegeisterten Mama, interessiere mich auch sehr für Ernährung und genieße einfach unglaublich gerne. Ich arbeite freiberuflich als Grafikerin und Fotografin. Die wahnsinnig tolle Fotografie, die einige Foodblogs bieten oder die man auf Pinterest oder Instagram sieht, hat mich unheimlich motiviert, dass selbst zu probieren – es hat sich also alles perfekt zusammengefügt. Wir hatten einfach Lust, unsere Kreativität zusammen zu bringen und dieser Blog bietet sich perfekt dafür an.

Was unterscheidet euren Blog von anderen?

Jeder Blog hat natürlich seine eigene individuelle Handschrift. Das besondere bei uns: wir sind einer der bisher sehr wenigen Mutter-Tochter-Blogs, wodurch wir  Themen von zwei Generationen vereinen können. Wir legen viel Wert auf Authentizität und darauf, dass unsere Rezepte vor allem gut umsetzbar sind und nicht nur schön aussehen. Unsere Tipps sollen für die Leser wertvoll sein und Lust auf mehr machen. Wir wollen Dinge kreieren, mit denen wir begeistern und überraschen können. Letzendlich sollen sich unsere Besucher einfach wohl fühlen, vielleicht vom Alltag abschalten, gerne wiederkommen und uns auf dieser Reise begleiten.