Essen & Trinken

Faschingstorte für Große und Kleine

23. Februar 2017

Spätestens, wenn man Kinder hat, kommt man um Fasching einfach nicht mehr herum. Wir würden uns als echte Faschingsmuffel bezeichnen, nahmen es dieses Jahr aber trotzdem als guten Anlass,  um uns in die Küche zu stellen und zu backen!

Also haben wir uns an eine Faschingstorte gemacht, die etwas weniger kitschig sein sollte und sowohl auf einer Party für kleine Faschingsmäuse wie auch für große Faschingsgänger glänzt.

Das Rezept ist etwas aufwendiger – aber lohnt sich, weil die Torte so richtig lecker ist und mit Sicherheit jeder Gast gerne zugreifen wird!

Let´s go!

Zutaten und Zubereitung der Lollies

  • 160 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Messerspitze Zitronenschalenabrieb (Bio)
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 100 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • Rote Lebensmittelfarbe (z. B. Von Schwartau)
  • 5 Schaschlikspieße
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • Zuckerperlen, Zuckerblümchen (z. B. Von Schwartau)

Mehl, Puderzucker, Vanille, Zitronenabrieb und Salz vermischen, mit der Butter und dem Eigelb verkneten. Teig in zwei gleiche Stücke teilen. Eine Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe kräftig einfärben. Beide Teighälften in Klarsichtfolie wickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend den Teig zwischen zwei großen Gefriertüten zu gleichgroßen Platten ausrollen (etwa 3 mm dick). Die rote Platte vorsichtig mit sehr wenig kaltem Wasser bestreichen und die andere Teigplatte darauflegen. Dann eine Gefriertüte darüberlegen und leicht mit dem Nudelholz darüber rollen, damit beide Platten miteinander verkleben. Die verklebte Teigplatte fest zu einer Schnecke aufrollen. Die Rolle in Klarsichtfolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend die Rolle in etwa 8 mm dicke Scheiben schneiden. 5 Scheiben davon auf Schaschlikspieße stecken und alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im auf 180 °C vorgeheiztem Backofen 10 bis 12 Minuten backen. Nach Abkühlung die Ränder der Cake Pops mit im Wasserbad geschmolzener, weißer Kuvertüre bestreichen und mit Liebesperlen und Zuckerblümchen verzieren.

Zutaten und Zubereitung der Tortenteiges

Für 2 Springformen Ø ca. 20 cm und 1 Springform Ø ca. 12 cm.

  • 450 g Sanella
  • 370 g Zucker
  • 9 Eier
  • 1 gestrichener Teelöffel gemahlene Vanille
  • Zitronenschalenabrieb von eine Zitrone (Bio)
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Weizenmehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • 80 g gehackte Bitterschokolade

Alle Zutaten sollen möglichst zimmerwarm sein.

Sanella, Zucker, Vanille, Zitronenabrieb und Salz schaumig schlagen. Die Eier nach und nach dazugeben und alles weiter schaumig schlagen. Anschließend Mehl, Backpulver und gemahlene Haselnüsse vermischen und unterrühren. Zum Schluss gehackte Schokolade dazugeben.

Den Teig auf die drei gefetteten und mehlierten Formen verteilen und im auf 170 °C vorgeheiztem Backofen etwa 50 bis 60 Minuten backen.

Zutaten und Zubereitung der Schokocreme

  • 400 g Schlagsahne
  • 2 Tüten Sahnesteif
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 60 g Kakao

Sahne und Sahnesteif mit Zucker steif schlagen. Zum Schluss Kakao kurz mit unterschlagen und anschließend in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellung der Torte

Die drei Tortenteile nach Abkühlung mit der Schokocreme zusammensetzen und anschließend vollständig mit der Schokocreme einstreichen.

Zutaten und Zubereitung der Ganache

  • 150 g weiße Kuvertüre
  • 50 g Sahne

Die Kuvertüre reiben oder ganz klein hacken. Sahne bis kurz vorm köcheln erhitzen und die Kuvertüre darin schmelzen lassen, vorsichtig verrühren bis die Ganache eine cremig-flüssige Konsistenz hat. Anschließend die Ganache von oben über die Torte gießen, mit Liebesperlen und Zuckerblümchen verzieren und die 5 Cake Pops in die Torte stecken. Die restlichen Cakes dazu dekorieren.

Wir wünschen Euch einen tollen Fasching, ganz viel Freude beim Nachbacken und Verzehren ? !!!

Liebe Grüße,
Ines & Sabine

Wenn ihr dieses Rezept ausprobiert habt,  freuen wir uns  über Rückmeldungen, Feedback oder sogar Fotos! Schickt sie uns gerne an info@fraugoldbergswelt.de oder markiert uns auf euren Bildern auf Instagram oder Facebook! Wir freuen uns darüber und wünschen gutes Gelingen!

Vielleicht auch interessant

Keine Kommentare

Kommentar schreiben